37. NÖTV Landesliga 2017 / 2018

Die TFC Ebenfurther Markus Ziergoi (Ex-TFC Wr.Neustadt) und Roland Schwacha (Ex-TFKN Dragons) sowie Mario Peretti und Rene Buchler (Comeback nach 1995) nahmen an der 37.NÖTV Landesliga teil (1. Okt. 2017 bis 31. März 2018). Die NÖTV Landesliga wurde in Wr. Neudorf und Traiskirchen ausgetragen und alle Plätze ausgespielt. Top Leistung von Roland Schwacha mit einem 2-1 Erfolg gg. Thomas Eppensteiner (Ex-TFKN Dragons & TSC R78K Crack) sichert ihm den 5.Platz in seiner Gruppe A.

Siehe rechts die Endtabellen &  Platz-ierungsspiele. Bester Ebenfurther wurde Mario Peretti (8.) vor Roland Schwacha (10.) und Rene Buchler (13.). Markus Ziergoi wurde leider aus der Wertung genommen, da er nach 3 Runden keine Spiele mehr austrug. Schade Markus. Die 37. NÖTV Landesliga wurde von Marios Strommer im Finale gegen Jürgen Lizar gewonnen. Immerhin waren 3 jugendliche U-19 Spieler unter den ersten vier. Top Nachwuchsarbeit von Alfred Strommer und Thomas Eppensteiner.

Gruppe A

Gruppe B

Textfeld:

FurthiFLICKER.

… weitere Berichte

Österreich Liga aus Mattersburg. Die österreichische Mannschaftsmeisterschaft ist abgeschlossen. Es war eine sehr knappe Entscheidung und ganz großer Sport zwischen dem TFC Mattersburg und TSC Royal 78! Letztendlich hat sich der TFC Mattersburg mit der um 4 Einzelsiege besseren Differenz durchgesetzt! Gratulation dem neuen/alten Meister TFC Mattersburg! Eine komplette Tabelle folgt, sobald wir eine erhalten.

Der TFC Red Star Vienna, TFC Wien West und der TFC Ebenfurth konnten keine Mannschaft für die Ö-Liga nennen.

Spielt das anwesende Vereinsmitglied seine Spiele sportlich, wird er mit einem Tabellenpunkt für die Meisterschaft fair belohnt. Nicht anwesende erhalten für ein nicht gespieltes Match (Spiel) keinen Punkt.

PUNKTEVERGABE.  T.F.C.E.  VEREINSMEISTERSCHAFT

Es besteht die Möglichkeit das für Interne Meisterschaft- und Turnierspiele 5 Punkte für einen Sieg vergeben werden, weil im Fußball 3 Punkte für einen Sieg und 1 Punkt bei einem Unentschieden vergeben werden (siehe links). Das ist ein Faktor von 3:1. Wenn wir das auch wollen, können wir auf 5 oder 6 Punkte erhöhen um uns an Regelungen anzupassen. 5 Punkte wären spannender?   Was meint Ihr?

Bundesliga 1. Division und 2. Division werden im April in Traiskirchen ausgetragen. Klicke den Link um zur Ehrentafel zu gelangen.

Bericht folgt

Termin: 28 und 29. April 2018.

Ort: Traiskirchen, NÖ

Die Endtabelle:
1. TFC Mattersburg
2. TSC Royal 78 Kaisermühlen
3. TSC Phoenix A
4. Budapest Subbuteo Club
5. TFC Mattersburg B
6. TSC Phoenix B

PUNKTEVERGABE: „Bestehend“

Derzeitige Regelung:

S i e g              : 4 Punkte

R e m i s          : 2 Punkte

Niederlage      : 1 Punkt   - Gespielt

Niederlage      : 0 Punkte - Walk over. w.o. ff.

PUNKTEVERGABE: „NEU“

Regelungsdiskussion:

S i e g               : 5 oder 6 Punkte

R e m i s          : 2 Punkte

Niederlage      : 1 Punkt   - Gespielt

Niederlage      : 0 Punkte - Walk over. w.o. ff.

FISTF, EÖTV, und Fußball (FIFA, ÖFB)

 

S i e g             : 3 Punkte

R e m i s         : 1 Punkt

Niederlage     : 0 Punkte - Gespielt

Niederlage     : -1 Punkt  - Walk over. w.o. ff.

4. Nachw. Pokal Finale 91/92

Rene Buchler - Markus Ziergoi

 

11. Furthi Cup 1993/94

Robert Lengyel - Mario Peretti

Robert Lengyel - Rene Buchler

 

20. Vereins Pokal 1994/95

Gruppe A

Markus Ziergoi - Mario Peretti

Mario  Peretti  -  Horst Deimel

Gruppe B

Robert Lengyel - Rene Buchler

Rol. Schwacha - Robert Lengyel

 

13. Liga-Cup 1994/95

Gruppe A

Markus Ziergoi - Robert Lengyel

Rol. Schwacha - Markus Ziergoi

Robert Lengyel - Rol. Schwacha

Gruppe B

Mario Peretti  - Horst Deimel

Rene Buchler - Mario Peretti

 

12. Furthi Cup 1994/95

Markus Ziergoi - Roland Schwacha

Rene Buchler - Markus Ziergoi

Rene Buchler - Horst Deimel

Rol. Schwacha - Mario Peretti

Horst Deimel - Markus Ziergoi

___Gespielt___18.4.2018

Rol. Schwacha - Horst Deimel Rene Buchler - Mario Peretti

 

Wir wünschen uns sportliche Begegnungen und keine w.o. (ff.) Partien.

Der kommende Klubabend steht im Rahmen der lauf-enden Spiele in den erwähn-ten internen Vereinsbe-werben.

Die Paarungen rechts sind alle sehr interessant und versprechen tolle Action am grünen Filz.

Die Paarungen gehen sich optimal aus, wenn ALLE 6  Schnipper kommen.

 

Spielzeit:  2 x 12 Minuten

 

Zeitplanung :

Spielzeit 1: 19.00 – 19.30

Spielzeit 2: 19.30 – 20.00

Spielzeit 3: 20.00 – 20.30

Spielzeit 4: 20.30 – 21.00

Spielzeit 5: 21.00 – 21.30

Spielzeit 6: 21.30 – 22.00

 

Wir freuen uns sehr, wenn alle kommen und Spaß haben.

GEPLANTE SPIELZEITEN ...

NACHRICHTEN.NEWS.

SZ

1

 

 

1

2

 

 

 

2

3

 

3

4

 

 

 

5

_

4

 

4

_

 

 

3

4

5

5

_

____

2-0

0-0

11. Furthi Cup 1993/94

 

Dem Furthi Cup fehlen nur noch zwei Partien die Robert Lengyel gegen Rene Buchler und Mario Peretti spielen wird. Danach wäre der Event komplett. Das wird bei den kommenden Vereins-abenden geschehen. Markus Ziergoi wurde aus dem Bewerb genommen, damit die Saison sportlich Fair mit dem Super Cup abgeschlossen wird. Schade das Markus nicht spielte. Roland Schwacha ist Furthi Cup Sieger 93/94 und ist für den Super Pokal 1993/94 qualifiziert. Vereins-abende wo alle 6 Ebenfurther Anwesend sind, sind viel cooler mit Spaß, Hetz und jeder kommt auf seine qualitativen Spiele.

Die Paarungen :

Rene Buchler 0-3 Roland Schwacha

Horst Deimel 1-0 Rene Buchler

Roland Schwacha 1-1  Horst Deimel

19. Super Pokal. 1993/94

 

Semi-Finale:   Auslosung vom 28. Feb. 2018

Roland Schwacha (FC)  _-_  Mario Peretti (VM)Robert Lengyel      (LC)  _-_  Horst Deimel (VP)

 

Titelverteidiger Roland Schwacha bekommt es diesmal im Semi-Finale mit dem Vereinsmeister 93/94 Mario Peretti zu tun, während der Liga-Cup Sieger Robert Lengyel sich dem Vereins Pokal Sieger Horst Deimel annimmt. Beide Duelle habe Ihre sportliche Brisanz, den in dieser Saison  1993/94 wurde alle 4 Vereinsbewerbe von 4 unterschiedlichen Ebenfurther gewonnen. Ein Super Pokal mit spannendem Super Flair.

Klubabend 28. Feb. 2018

Ein Mini Regional WASPA wurde gespielt und eingereicht. Roland vor Horst und Rene. Ende des Monats sollten Bewerbe komplett abgeschlossen sein. Frostige Spiele gab es trotz –11°C Außentemperatur jedoch keines.

Das Vereins Pokal Finale der Saison 1982/83 könnte nachgetragen werden. Im Archiv wurde das Semi-Finale zwischen Johann Fischer und Robert Winkler, dass nicht gespielt wurde, gefunden. Robert lebt auf seinem Katamaran Segelboot in Asien. Johann könnte daher im Finale gegen Horst noch nachträglich antreten.

8. Vereins Pokal 1982/83

5. Jubiläumsturnier 2016/17

 

Um doch noch ein kleines Jubiläum feiern zu können, organisierte Horst das Jubiläumsturnier 2016/17, das somit aus dem Jahr  2017 nachge-tragen werden konnte. Mit David Busch (SC San Remo) und Andras Hicz (SC Budapest) kamen auch zwei tolle Gäste, die gern bei uns Schnippen. Alle hatten wieder viel Spaß und Hetz, denn so soll es auch sein.

 

Resultate und Bericht:  5. Jubiläumsturnier

Wir versuchen doch noch ein weiteres Jubiläums-turnier 2017/18 zu organisieren, das an einem Samstag stattfinden soll.

Klubabend 21. März 2018